Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 
   
 
Unverbindlich anfragen
 Jetzt Anfragen 
 
 
 

Die Geschichte der Aufstiegsanlagen in Alta Badia

1938 wurde in Corvara die erste Aufstiegsmöglichkeit für Skifahrer gebaut, es war der Schlittenlift zum Col Alto. 1947 wurde der Schlittenlift mit einem Sessellift ersetzt, der Sessellift Col Alto war der erste Sessellift Italiens.

Bereits in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts begleiteten einige jungen Burschen aus Corvara die ersten Wanderer auf die Gipfel der Dolomiten. Es waren dies hauptsächlich Naturwissenschaftler und Geologen aus Großbritannien, die sich für die einzigartige Natur der Dolomiten interessierten. Im Laufe der 1930er Jahre wurde in Corvara die erste Skischule des Gadertales gegründet und 1938 wurde die erste Aufstiegsmöglichkeit zum Col Alto gebaut. Diesem Schlittenlift aus dem Jahr 1938 folgte 1947 der Sessellift Col Alto, der erste Sessellift Italiens überhaupt. Die Ski-Ära von Alta Badia nahm ihren Anfang.

Im Winter ist Corvara mit einem Netz moderner Lifte bestens ausgestattet. Genuss-Skifahrer und Familien mit Kleinkindern haben ihren Spaß auf den vielen roten und blauen Pisten rund um Corvara. Für trainierte Skifahrer stehen anspruchsvolle Pisten wie die Vallon-Boè (4,5 km lang) und die Col Alt zur Wahl sowie der direkte Einstieg zu zwei der schönsten Skirundfahrten im Alpenraum: die Sella Ronda und die Skirundfahrt des 1. Weltkrieges.
Im Sommer ermöglichen es zwei moderne Lifte, die vom Zentrum in Corvara starten, Höhenlagen über 2000 Meter mühelos zu erreichen. Der Blick schweift über die Dolomiten-Gipfel von Alta Badia und reicht bis zum Marmolada-Gletscher und den Gipfeln der österreichischen Alpen. Bestens präparierte Wanderwege im Tal und auf dem Hochplateau des Col Alt – Pralongià, die reiche Auswahl an längeren Wanderungen im Naturpark Puez-Geisler und die anspruchsvolleren Aufstiege auf den Sassongher und den Boè erfreuen die Herzen aller Wanderer und Bergsteiger.
 
 
 
Unverbindlich anfragen
 
 Jetzt Anfragen